Carve-out: IT-Systeme in nur einem Schritt trennen

Blog Post

MR BLUEFIELD - Oktober 14, 2020

arrow

Die Trennung von IT-Landschaften nach der Abspaltung eines Geschäftsbereiches fordert selbst erfahrene IT-Experten heraus. Wie ein solcher Carve-out komplikationslos gelingen kann, zeigt das Best-Pratice-Beispiel des Schweizer Energieversorgers Aaare Energie AG in Zusammenarbeit mit dem Software- und IT-Beratungsunternehmen SNP.

 

Wie lassen sich gewachsene IT-Systeme schnell und sicher trennen? Mit dieser Frage beschäftigen sich die Projektverantwortlichen bei der Aaare Energie AG im Rahmen eines Carve-out-Vorhabens. Auf IT-Seite ging es darum, die Stamm- und Bewegungsdaten des herauszulösenden Unternehmensteils aus dem bestehenden SAP-System in ein neues Zielsystem zu kopieren – inklusive sämtlicher historischer Daten. Die neue SAP- Landschaft sollte durch eine Kopie des bestehenden Produktivsystems erstellt werden. Ein Löschen der kopierten Daten im Quellsystem war zunächst nicht vorgesehen.

 

Carve-out auf Tabellenebene – mit SAP-Standardmethoden nicht möglich

Mit SAP-Standardmethoden ließ sich das Trennungsvorhaben, das in einem Schritt auf Tabellenebene erfolgen sollte, nicht realisieren. Deshalb wandte sich das regionale Energieversorgungsunternehmen mit den Sparten Strom, Gas und Wasser an SNP. Gemeinsam war die Herangehensweise schnell definiert: Mithilfe einer automatisierten Softwarelösung wurde der vom Carve-out betroffene Unternehmensteil zunächst als neuer Buchungskreis abgebildet. Im Anschluss erstellten die Transformationsexperten eine Systemkopie des bestehenden SAP-Systems, das im Zuge der Migration selektiv mit den aktuellen Daten gefüllt wurde.

Die für den Betrieb notwendigen vor- und nachgelagerten Systeme hatte SNP zuvor mit dem internen Projektteam auf künftige Verwendung geprüft. Im weiteren Verlauf wurden darüber hinaus rund 500.000 Archivdokumente migriert.

Ein Großteil der Projektschritte erfolgte remote: Nach sieben Monaten hatte die Aare Energie AG das IT-Carve-out-Vorhaben schnell und sicher abgeschlossen.

 

Weiterführende Beiträge:

Empfehlung: Online-Session zum Thema Carve-out von Geschäftseinheiten

Sie planen den Verkauf oder die Stilllegung einer Organisationseinheit und fragen sich, wie die damit verbundene Trennung der IT-Systeme bestmöglich realisiert werden kann? Wir empfehlen Ihnen die folgende kostenlose Online-Session:

 

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir auf dem MR BLUEFIELD-Blog für alle Personengruppen die männliche Form, wobei wir darin ausdrücklich weibliche und diverse Menschen inkludieren.

CTA

MR BLUEFIELD FASST ZUSAMMEN

  • Bei dem Schweizer Energieversorger Aare Energie AG mussten im Rahmen eines Carve-outs die Stamm- und Bewegungsdaten für den herauszulösenden Unternehmensteil in ein neues SAP-System kopiert werden. Geplant war auch war die Migration von Archivdokumenten.
  • Da sich das Trennungsvorhaben auf Tabellenebene nicht mit SAP-Standardmethoden realisieren ließ, wandten sich die Projektverantwortlichen an die Transformationsexperten von SNP.
  • Mit der angewandten Migrationsmethode konnte der IT-Carve-out schnell und sicher abgeschlossen werden. Ein Großteil der Projektschritte erfolgte remote.